AutoScout24 Studie: Autokäufer achten auf Online-Bewertungen

autohaus.de: Laut einer repräsentativen INNOFACT-Umfrage sind für drei Viertel der deutschen Autobesitzer positive Online-Bewertungen des Händlers beim Autokauf wichtig.

Autokäufer legen Wert darauf, dass ihr Händler im Netz von anderen Kunden positiv bewertet wurde. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts INNOFACT im Auftrag des Portals Autoscout 24 unter 1.000 Autohaltern zwischen 18 und 65 Jahren.

75 Prozent aller Befragten äußerten demnach Zustimmung auf die Frage, ob es ihnen beim Autokauf wichtig sei, dass der Autohändler auf Online-Autoportalen von anderen Kunden gute Bewertungen erhalten habe. 28 Prozent gaben an, dass sie dadurch wüssten, dass sie dem Händler vertrauen könnten und 47 Prozent, dass ihnen eine gute Bewertung zumindest eine gewisse Sicherheit gäbe. Nur 16 Prozent erklärten dagegen, sich nicht beeinflussen lassen zu wollen und lieber eigene Erfahrungen zu machen. Sieben Prozent gaben außerdem zu Protokoll, Bewertungen gar nicht erst zu registrieren und die meisten ohnehin für gekauft zu halten.

Je jünger desto wichtiger positive Ratings

Auffällig ist, dass besonders junge Kunden großen Wert auf gute Ratings legen. Ganze 93 Prozent der 18 bis 29-Jährigen antworteten auf die Frage, ob ihnen Bewertungen wichtig seien mit ja oder eher ja. Der Anteil derjenigen, die Bewertungen gar nicht registrierten, lag in dieser Altersgruppe sogar bei Null Prozent. Mit zunehmendem Alter nimmt das Vertrauen in die Ratings allerdings spürbar ab – bleibt aber dennoch auf einem hohen Niveau. So erklärten in der Gruppe der 50 bis 65-Jährigen 63 Prozent, Wert auf viele Sterne in den Bewertungstools im Internet zu legen. Der Anteil derer, für die die Online-Beurteilungen eher unwichtig sind oder die sie komplett ignorieren liegt bei 32 Prozent.

(Zur Meldung)