INNOFACT Studie: E-Auto-Fahrer wollen nicht mehr zurück zu Benzin oder Diesel

wiwo.de: Die Zahl der E-Autobesitzer steigt stetig. Nun belegt eine Umfrage, dass ein Großteil sehr zufrieden mit seiner Kaufentscheidung ist und auch jederzeit wieder ein elektrisch angetriebenes Auto kaufen würde.

Fahrer von Elektroautos wollen nicht mehr auf Benziner oder Diesel umsteigen. Das zeigt eine Umfrage unter Besitzern von rein elektrisch angetriebenen Autos durch den Düsseldorfer Marktforscher INNOFACT. 85 Prozent der E-Auto-Fahrer würden bei einem erneuten Autokauf innerhalb der nächsten 24 Monate wieder zu einem rein elektrisch angetriebenen Auto greifen, sechs Prozent würden einen Plug-in-Hybrid wählen, der elektrisch und mit Verbrennungsmotor bewegt werden kann. Fünf Prozent planen die Anschaffung eines Wasserstoff-betriebenen Elektroautos. Nur drei Prozent planen den Kauf eines Diesels oder eines Benziners.

Ein Hauptgrund für die hohe Zufriedenheit mit den Stromautos ist der Fahrspaß: Waren vor der Anschaffung der Elektroautos Umwelt- und Klimaschutz (sehr wichtig oder eher wichtig für 89 Prozent) und Nachhaltigkeit (86 Prozent) die wichtigsten Aspekte für die Elektromobilisten, dominiert nach Erfahrungen mit den Batterieautos der Fahrspaß.

90 Prozent der Nutzer sind damit sehr zufrieden oder eher zufrieden. Gute Noten gibt es auch für die Sicherheit der Akkus, den Umweltschutz und die Ladedauer der Fahrzeuge. Dagegen sind das Ladennetz und die Preise an den Ladesäulen ein Ärgernis für einen Teil der Befragten: 16 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden mit den Lademöglichkeiten, zehn Prozent stören sich an den Ladepreisen. Immerhin deutlich mehr als die Hälfte der Befragten waren aber auch mit dem Laden zufrieden.

(Zur Meldung)

© Copyright 2021 INNOFACT AG - Das Marktvorsprungsinstitut