cyclelo Studie: So fährt Deutschland Fahrrad

presseportal.de: Am 3. Juni wird der Weltfahrradtag sowie der Europäische Tag des Fahrrads begangen. Grund genug, um einen Blick darauf zu werfen, wie die Deutschen Fahrrad fahren und wie die Corona-Pandemie die Fahrradnutzung verändert hat. Das hat der Online-Marktplatz für Radreisen cyclelo in einer repräsentativen Umfrage in Zusammenarbeit mit der INNOFACT AG ermittelt.

Corona-Pandemie verstärkt Fahrradnutzung

Pop-up-Bikelines, Fahrradstraßen, Fahrradboom – seit der Corona-Pandemie ist das Fahrrad das Verkehrsmittel der Stunde. 33 Prozent der Rad fahrenden Bevölkerung fahren mehr Fahrrad als vor der Pandemie, 10 Prozent sogar deutlich mehr.

Insbesondere die 18-29-Jährigen und E-Bike-Besitzer steigen öfter aufs Rad. 40 Prozent der 18-29-jährigen Radfahrer fahren mehr Fahrrad als vor Corona. Und sogar 42 Prozent der Rad fahrenden E-Bike-Besitzer geben an, öfter zu fahren als vor der Pandemie, 19 Prozent deutlich mehr. Kein Wunder, ist das Fahrrad doch ideal für „Social Distancing“ im Straßenverkehr: Man hält automatisch Abstand und ist gleichzeitig an der frischen Luft.

So oft steigen die Deutschen aufs Fahrrad

Die meisten Deutschen steigen regelmäßig, mindestens einmal die Woche, aufs Fahrrad (31 Prozent). Jeder Zehnte fährt täglich. Rund jeder Vierte nutzt sein Bike gelegentlich, 1- bis 3-mal im Monat. 17 Prozent geben an, dass sie selten Rad fahren, weniger als einmal im Monat. Und 16 Prozent der Deutschen fahren gar nicht Fahrrad.

E-Bike-Besitzer steigen dabei deutlich öfter aufs Rad als Besitzer eines herkömmlichen Fahrrads. 23 Prozent von ihnen fahren täglich, hingegen 12 Prozent der Besitzer eines herkömmlichen Fahrrads. 44 Prozent der E-Bike-Besitzer fahren regelmäßig, 19 Prozent gelegentlich, 13 Prozent selten und nur ein Prozent gar nicht.

Bike, E-Bike, kein Bike – diese Fahrräder besitzen die Deutschen

Inzwischen besitzen 14 Prozent der Deutschen ein E-Bike. 79 Prozent geben an, ein herkömmliches Fahrrad zu haben und 5 Prozent andere Fahrräder, wie zum Beispiel Mountainbikes oder Rennräder. 12 Prozent der Deutschen besitzen überhaupt kein Fahrrad.

Über die Umfrage

In Zusammenarbeit mit der INNOFACT AG hat der Online-Marktplatz für Radreisen cyclelo in einer repräsentativen Umfrage unter anderem ermittelt, wie es um die Fahrradnutzung der Deutschen bestellt ist. Im Rahmen der Online-Befragung wurden im Zeitraum vom 11. Februar bis zum 15. Februar 2021 insgesamt 1.002 Personen in Deutschland befragt (bevölkerungsrepräsentative Stichprobe). Zahlen gerundet.

(Zur Meldung)

© Copyright 2021 INNOFACT AG - Das Marktvorsprungsinstitut