AutoScout24 Studie: Repräsentative Umfrage – Corona bestimmt den Sommer-Reiseplan

21. Jun 2021

presseportal.de: Jede*r Zweite fährt dieses Jahr mit dem Auto in den Urlaub / Reisende wollen vor allem Quarantäne umgehen / Auch Einschränkungen am Urlaubsort unbeliebt / 34 Prozent wollen dieses Jahr gar nicht verreisen

Die Infektionszahlen gehen europaweit nach unten, gleichzeitig stehen die Sommerferien vor der Tür. Jetzt heißt es für viele deshalb endlich wieder: Kofferpacken und verreisen! Hierbei sind Deutschlands Autofahrer*innen am liebsten mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs: Jede*r Zweite will laut einer aktuellen Umfrage von AutoScout24 mit dem Auto in die Ferien starten. Nur jede*r Zehnte setzt auf das Flugzeug oder die Bahn, ein Drittel der Befragten fährt dieses Jahr gar nicht weg. Für diejenigen, die demnächst die Koffer packen, bestimmt Corona aber nach wie vor den Reiseplan. So wollen die meisten drohende Quarantänen am Zielort und nach dem Urlaubsende in Deutschland vermeiden. Auch Einschränkungen zwischen Pool und Beachbar wollen viele nicht hinnehmen. Für die repräsentative Umfrage hat AutoScout24 im Juni 2021 gemeinsam mit INNOFACT 1.013 Autohalter*innen befragt*.

Dass das eigene Auto das mit Abstand sicherste Verkehrsmittel in der Coronazeit ist, beherzigen die Befragten auch im Urlaub: 54 Prozent wollen dieses Jahr mit dem Auto in die Ferien fahren. Kein anderes Verkehrsmittel schneidet in der Umfrage so gut ab wie das Auto. So geben 10 Prozent an, mit dem Flugzeug verreisen zu wollen und nur 3 Prozent haben vor, mit dem Zug zu fahren. Obwohl die Inzidenzwerte sinken, bleiben viele Befragte dennoch dieses Jahr lieber daheim: Insgesamt 34 Prozent haben vor, diesen Sommer auf Balkonien zu verbringen, die Hälfte davon bleibt explizit aufgrund der Pandemie zuhause. Vor allem Frauen sind vorsichtig: 38 Prozent verreisen diesen Sommer lieber nicht, aber nur 30 Prozent der Männer bleiben zuhause.

Reisende wollen weder Quarantäne noch zu viele Einschränkungen vor Ort

Doch auch wer mit dem Auto in den Süden startet, hat Corona längst nicht abgehakt. So sagen 20 Prozent, dass sie nur in Länder fahren, die bei der Rückreise keine Quarantäne erfordern. Auch wenn es um die Einreise in die Urlaubsländer geht, selektieren Deutschlands Autofahrende: 12 Prozent reisen nur an Orte, die auf eine Quarantäne verzichten und 5 Prozent nur in Länder, die keinen negativen Test bei der Einreise fordern. Auch zwischen Beach und Strandbar soll von Corona möglichst nichts zu spüren sein: 12 Prozent der Autoreisenden wählen ihre Urlaubsdestinationen gezielt danach aus, dass es vor Ort möglichst wenige Einschränkungen gibt. Und zuletzt gibt es noch jene 12 Prozent, die ganz einfach sagen: Ich fahre mit dem Auto in Urlaub, nehme aber bei der Planung keine Rücksicht auf Corona.

Vor allem Männer wählen ihre Auto-Reisedestination gezielt danach aus, möglichst wenig Ärger mit den Corona-Regelungen zu bekommen. So bestehen 10 Prozent darauf, nur Orte anzusteuern, die bei der Rückreise nach Deutschland keinen Test erfordern (Frauen: 5 Prozent). 14 Prozent der Männer wollen auch keine bzw. nur wenig Einschränkungen in der Urlaubsdestination, doch nur 10 Prozent der Frauen haben diese Erwartung.

*Quelle: www.autoscout24.de / INNOFACT; Basis: repräsentative Stichprobe von 1.013 Autohalter*innen zwischen 18 und 65 Jahren; Befragungszeitraum: 10. – 14. Juni 2021; Mehrfachantworten teilweise möglich.

(Zur Meldung)