Verivox Studie: Das Festnetztelefon stirbt aus

07. Jul 2021

tweakpc.de: Laut einer repräsentativen Umfrage von INNOFACT haben immer weniger Haushalte in Deutschland einen Festnetzanschluss.

Jeder vierte Bundesbürger soll laut einer Umfrage von INNOFACT im Auftrag von Verivox zu Hause keinen Festnetzanschluss mehr benutzen. Etwa die Hälfte dieser Verbraucher haben gar keinen entsprechenden Anschluss mehr, die andere Hälfte nutzt ihn einfach nicht. Vor allem jüngere in der Altersgruppe 18 bis 29 nutzen keinen Festnetzanschluss mehr (40 Prozent), bei den 30- bis 49-Jährigen sind der Anteil etwas (31 Prozent) und bei den 50- bis 59-Jährigen gaben nur 13 Prozent an, keinen Festnetzanschluss zu besitzen oder zu nutzen.

Grund für die Abkehr vom Festnetzanschluss sind die Mobilfunktarife, welche oftmals eine Flatrate beinhalten und in den vergangenen Jahren deutlich günstiger geworden sind. Darüber hinaus nutzen viele Anwender direkt VoIP-Dienste oder Videotelefonie-Programme, welche ein klassisches Telefon nicht unterstützen.

In der Zeit der Corona-Pandemie stieg die Nutzung des Festnetztelefons allerdings wieder etwas an, was auch an dem Arbeiten im Home-Office liegen dürfte. Vielen Anwendern ist wohl ein stabiles Internet deutlich wichtiger als eine funktionierende Telefonleitung.

(Zur Meldung)